Winter

Samstag, 13. Juni 2015

"Die Schönheit der Dinge lebt in der Seele dessen, der sie betrachtet"

Guten Morgen meine Damen,

erst einmal vielen lieben Dank für all eure wunderbaren Kommentare zu meinem letzten Post! Ganz herzlich möchte ich auch meine neue Leserin Julimond begrüssen, schön das du da bist!

Mittlerweile bin ich wieder mitten drin im Alltag, heute Nacht fliege ich dann wieder als Nachteule los und freue mich sogar auf die Arbeit. Wenn man länger frei hatte bekommt man auch wieder Lust darauf, mal gucken wie lange es hält...grins...

Nun aber zu meinen Fortschritten, das Top für meinen Blumenläufer ist nun fertig ( durfte nicht mit in den Urlaub) deshalb hat es ein bissel gedauert. Insgesamt habe ich 171 Rauten und Hexagone zusammen gelieselt. Mein Top steht nun.. wie ihr seht habe ich es an den Seiten ein bissel ab-geschrägt damit es ein bissel pfiffiger als Tischläufer wird. Jetzt kann ich mich daran machen die Quiltnadel zu schwingen....


Den Rückseitenstoff habe ich kürzlich bei meiner Oma im Schrank entdeckt und zwar ungelogen Meterweise. Da meine Oma ein Schatz ist hat sie in mir natürlich gerne überlassen.
Ich finde in herrlich und er ist doch wirklich viel zu schade um im Schrank zu verkümmern, oder?

Schon während ich den Läufer vorbereite hatte ich mir überlegt Euch mal zu zeigen wie ich die kleinen Hexagone hefte.  Für die meisten für Euch ist diese Technik bestimmt ein alter Hut aber ich dachte mir vielleicht ist ja der eine oder andere dabei den es interessiert.

Es war nämlich so das als ich vor kurzem mit dem Lieseln anfing und mich in Büchern und im Internet schlau gemacht habe die verschiedensten Möglichkeiten fand wie es den nun zu machen sei. Lange Rede kurzer Sinn, diese folgende Technik finde ich mit Abstand die beste da man die Vorderseite des Stoffs nicht verletzt. Alle denen ich nun "alte Kamellen" erzähle hi,hi bitte einfach ignorieren...



                                        Zuerst nehme ich mir mein ausgeschnittenes Hexagon, ein bissel festeres Papier als das normale und lege es mir auf ein Stoffquardrat meiner Wahl. Der Stoff muss rundherum ein Stück größer sein wie die Schablone.
                                         Dann zücke ich mein Heftklammern und falte an den schrägen Seiten der Schablone den Stoff um und setze meine Klammer.
                              Das sieht dann so aus, nur die beiden gerade Seiten ( also von deinem Blickwinkel aus) brauch ich nicht festzuklammern. Nun nehme ich mir Nadel und Faden, tut es auch auch ganz billigen und beginne zu heften

An einer Ecke sichern und dann einmal rundherum.
                           Ich sichere mittlerweile nur noch die Ecken, das spart Zeit und hält auch ganz prima.
                            Und einmal rum gedreht, tatar...die Vorderseite ist nicht verletzt..


                               Nach dem ihr Eure Hexagone zusammengenäht habt könnt ihr dann die Heftfäden schön entfernen und den überstehenden Stoff zurechtschneiden. Dann sieht es auch wieder hübsch auf der Rückseite aus.



So ich hoffe ich habe die Profis unter Euch nicht gelangweilt hi,hi..

Nun gibt es aber noch meinen Juni-Fortschritt beim SAL von Frimousse für Euch. 
Ein Kätzchen, ein Pilz und ein Vögelchen auf einem Erdhügel kamen dazu ( ich dachte erst es wäre ein Hund hi,hi)

Zu guter Letzt zeige ich Euch nun was für Stoffe ich gewählt habe für  Martina und mein neues gemeinsames Projekt.


Wir werden euch  nach und nach zeigen was wir da treiben und am Schluss gibt es natürlich die Anleitung für Euch. 

So meine Lieben das war es jetzt aber wirklich für heute. Ich wünsche Euch allen ein wunderschönes Wochenende, mit viel Lachen und Leichtigkeit.
Von Herzen Eure Sandra

Kommentare:

  1. Liebe Sandra,
    dein kleiner Läufer ist wunderschön. Der Rückseitenstoff passt hervorragend dazu, wie dafür gemacht.
    Ich liesele meine Hexagons ebenfalls.
    Deine SAL Stickerei ist einfach ein Traum. So viele liebevolle kleine Details.
    Die Stoffauswahl für dein neues Projekt gefällt mir sehr gut.
    Ein schönes Wochenende und viele liebe Grüße, deine Manuela

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sandra, dein Läufer sieht ja richtig zauberhaft aus, die Blümchen machen sich gut und heben sich richtig gut von den anderen Farben ab. Hast du glück dass du so eine Oma hast - mit solch schönem Stoff im Schrank.
    Dein SAL sieht ebenfalls wunderschön aus und so abwechslungsreich in den Details. Und auf unser gemeinsames Projekt freue ich mich schon.
    Bis bald und fröhliches schaffen , deine Martina

    AntwortenLöschen
  3. Beautiful hexagons and wonderful stitchery ♥♥♥

    Sandra please contact me by nurdan.kanber@gmail.com! I'd like to send you templates

    Have a great weekend!
    Nurdan

    AntwortenLöschen
  4. Der Läufer ist ein Traum !!! Die abgeschrägten Ecken gefallen mir besonders gut !!
    Bin schon sehr gespannt auf das neue Projekt von dir und Martina :))
    Liebe Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen
  5. Lovely work Sandra. I love the SAL!

    AntwortenLöschen
  6. Der Läufer ist toll geworden. Und der Rückseitenstoff passt sehr schön dazu. Auch Dein Stickprojekt gefällt mir sehr gut !
    Alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sandra,
    dein Läufer ist superschön gemacht. Der Rückseitenstoff passt sehr gut, das ganze gefällt mir sehr!
    Danke auch für die Anleitung, jetzt bin ich noch sicherer, daß alle solche Arbeitstückchen sehr-sehr viele Arbeit bedeuten... :)))
    Liebe Grüße: Palkó

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sandra,
    der Läufer sieht einfach Klsse aus und der Stoff aus Omas Schrank macht ihn zu etwas Besonderem. Der Sal gefällt mir auch sehr gut. Auf das neue Nähprojekt bin ich gespannt, die Soffauswahl ist schon sehr vielversprechend.

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin ja schon wieder sooooooo begeistert von deinen Bildern. Der kleine Liesel-Läufer und der tolle Rückseitenstoff (da hast du ja Glück gehabt, dass deine Oma auf Vorrat gekauft hat) und das entzückende Stickbild, mit Kätzchen, Vögelchen u.s.w. ich glaub ich muss auch wieder zum Sticken beginnen. Hmmmm ja.

    Die allerliebsten Grüße von Wien nach O.......
    Ariane

    AntwortenLöschen
  10. Uuups, liebe Sandra, nachdem ich deinen Blog aufgerufen habe, kam der Post vom 4. Juni zuerst, da habe ich dann gleich kommentiert, weil ich dachte, dass es der aktuelle Post sei. Nach dem Abschicken des Kommentars kam dann der aktuelle Post zum Vorschein ..... nicht, dass du denkst, ich habe sie nicht mehr alle .... denn ich habe dir einen guten Start in den Alltag nach deinem Urlaub gewünscht, das ist ja inzwischen schon eine ganze Weile her.
    Aber nichts desto trotz bin ich jetzt auf deinen aktuellen Post gestoßen und freue mich, dass du jetzt auch lieselst. Das ist wie eine Sucht. Dein Stickfortschritt vom Frimousse-SAL ist sehr hübsch anzuschauen und Martina und du macht mich schon ganz neugierig auf euer geplantes Projekt.
    Nochmals herzliche Grüße, deine Jutta

    AntwortenLöschen
  11. wow, das ist ein Träumchen das Stöffchen von der Oma.Und dein Läufer wird auch fantastisch.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Sandra, dein Läufer sieht jetzt schon so umwerfend toll aus, ich bin wieder ganz begeistert von deiner Arbeit. Und dass die Oma so schöne Stoffschätzchen für dich hat ist natürlich klasse :o).
    Auf dein Projekt mir Martina bin ich nun auch schon soooo neugierig, immer diese Andeutungen :o)))). Lass uns bitte nicht mehr so lange schmoren!!
    Ich wünsche dir einen schönen Tag heute und hoffe du hattest einen guten Einstieg bei der Arbeit.

    Ganz liebe Grüße, deine Constance

    AntwortenLöschen
  13. ton jardin de grand mère est vraiment très beau
    bien jolie broderie
    douce soirée
    rose

    AntwortenLöschen
  14. Lovely Hexagons Sandra, Beautiful stitching!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...